.. wir auf einen Tourer umgestiegen sind.

Nach 10 Jahren und „nur“ 85000km hat uns unser B 1,7CDTI verlassen. Nicht er, sondern der Motor.
Aus dem B, bei ruhiger Fahrt mit Tempomat und 140km/h, wurde von einem Augenblick zum andern ein Trecker. So klang und fuhr er sich…
Da wir in Zeitdruck waren habe ich den wahrscheinlichen Fehler gemacht und bin ca. 30km nach Hause „getreckert“ und mit dem guten 20 Jahre alten Vectra B wieder los.
Erste Diagnose bei einem kleinen Schrauber: Einspritzdüse vierter Zylinder –> ausgetauscht aber immer noch ein Trecker. Da sie keine Kompression prüfen können, weiter zum FOH: ein Ventil defekt und durch nicht verbrannten Diesel wurde der Ölfilm im Zylinder weggespült -> Metall auf Metall…
Und eine Glühkerze hat den Ausbau auch nicht überlebt.

Neuer Motor beim FOH ~7500,-€, Austauschmotor im Inet ~4000,-€ (Abholung, AT-Motor etc.)
Da unser B halt 10 Jahre alt ist UND das M32 hat (welches schon wie ein Dynamo klingt, also eigentlich fällig wäre.. ) -> wirtschaftlicher Totalschaden.
Da die beste Ehefrau von Allen das hohe Sitzen mag kamen als Alternativen nur wieder ein Zafi oder der Touran in Frage. Bei der Preispolitik und dem Verhalten von VW derzeit -> nöööööööö
Also gibt es jetzt einen schwarzen Tourer aus 11/2017 mit ~8000km auf der Uhr und ordentlicher Ausstattung. Und ja, diesmal als Benziner. Der Diesel war ev. unterfordert.
Don`t worry be happy
Gruß Peter