Zafira-Forum.de

Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, legen Sie ein kostenloses Benutzerkonto an, bzw. melden Sie sich in ihrem bestehenden Account an.

Entscheidungshilfe zum Zafira

Grubenolm

Forumsneuling
Registriert
17.06.2022
Beiträge
1
"Danke"
0
Guten Tag,

vielen Dank für die Aufnahme.
Ich bin aktuell auf der Suche nach einem Nachfolger für mein aktuelles Auto (ein älterer BMW mit rund 500.000km mit Autogas).

Da wir chronischen Platzmangel haben (Kind, Hund, Hundebox, Frau und ich mir 2m Körperlänge) suche ich seit geraumer Zeit nach einem Van, das nicht so leicht ist. Hauptsächlich für EInkaufstouren, Ausflügeund Urlaubsfahrten (mit Hund ist fliegen quasi ausgeschlossen, daher stehen meist weitere Reisen mit Auto im Urlaub an).

Ansprüche als zwingend:
- Benziner (mit Option wieder auf Autogas umzurüsten, bzw. evtl. auch bereits ab Werk), berufsbedingt aktuell max. 10.000 km pro Jahr, da vieles mit Fahhrad gemacht werden kann, inkl Arbeitswege.
- Handschalter
- Xenon
- Klimaanlage
- AHK
- PDC vorne und hinten
- vorhandenes Touch-Display oder Möglichkeit, ein Android-Radio nachrüsten zu können

Ehrlicherweise muss ich gestehen, dass ich Opel bei der Suche bisher immer missachtet habe und bei vielen anderen geschaut habe: Mazda 5, Ford Galaxy, Dodge Grand Caravan, Chrysler Pacifica, Town & Country. Entweder waren es fette 3,6l US-Motoren die über 400 EUR Steuern kosten oder es gab für wenig Kapital abgeranzte Autos mit Abstrichen in der Ausstattung.

Durch Zufall habe ich mir mal ein paar Zafiras angesehen und bin recht erstaunt, wie viel Auto mit Ausstattung für wenig Kapital möglich ist. Rost scheint auch kein Thema mehr zu sein, diesen Ruf hatte ich halt noch im Hinterkopf.

Mir stellt sich nun die Frage: kauft man einen der letzten Bee oder einen der ersten Cee und macht etwas mehr Geld locker?
Ist für 6-8.000 EUR (gern weniger ;) ) was machbar? Sind Laufleistungen beim Bee über 120.000km kritisch?

Gibt es beim Bee Xenon + LPG ab Werk? Oder ist das nur beim Cee so?
Solte man etwas mehr Geld in die Hand nehmen und auf den Cee gehen? Optik ist eigentlich weitestgehend egal (siehe Mazda 5 mit dem ich mich schon anfreundete ;) ), Technik und Zuverlässigkeit sowie Platz sollte passen und Rost ist halt Angstgegner.

Gibt es Motoren ohne LPG ab Werk, die trotzdem "gasfest" sind? Auf zusätzliche Systeme wie Flashlube etc wollte ich eigentlich verzicchten... wo nichts ist, kann nichts kpautt gehen.
Ein möglicher Unterflurtank (gibt nur diese Lösung?) wäre kein Thema, da der Zafira voraussichtlich in den "harten" Wintermonaten Dez-Feb in der Garage bleibt. Für die Zeit habe ich einen alten "Winter-Passat" 1,8T mit Autogas, der dafür noch gut genug ist.

Jetzt bin ich auf eure Aussagenn und Tipps gespannt.

Viele Grüße.
 

Rallyedriver

Forumsneuling
Registriert
18.11.2021
Beiträge
11
"Danke"
2
Zafira Modell
Tourer
Getriebe
6 Gang
Also auch wenn der vergleich hinkt, ich hatte im Astra G einen Z22se Motor mit 147 PS und bin den knapp 150tkm mit einer LandRenza LPG anlage ohne Flashlube gefahren und hatte NIE auch nur das kleinste Problem!. Denke also für Gasfahrer ist der Motor mehr als geeignet. Allerdings hier drauf achten ob die Steuerkette schon mal gemacht wurde. Scheint leider ein Problem bei dem Motor zu sein (ich hatte allerdings keines).
 

unterstudienrat

hilft gerne
Teammitglied
Boardunterstützer
Registriert
22.12.2010
Beiträge
963
"Danke"
243
Zafira Modell
A
Motor (A)
Z22SE
Getriebe
5 Gang
Der A sollte gemieden werden.
Auch wenn ich den selber liebe aber hat zu viele altersbedingte Macken.
Der Z22SE (wurde nur im A verwendet) ist ein wunderbarer Motor aber auch der hat Tücken.
Der ist eher was für das Klientel was selber schrauben kann.
Beim B sollte der 1,8l der Motor sein wenn es um Gasumrüstung geht.
Aber ob Du da was erschwingliches findest wage ich bei der aktuellen Marktlage zu bezweifeln.
Und selber umrüsten wir wohl auch nicht ganz so günstig.


Gruß

D.U.
 

BeMi

Mensch halt
Teammitglied
Boardunterstützer
Zafira-Club Mitglied
Registriert
17.09.2007
Beiträge
15.864
"Danke"
3.627
Es gab den B eine Zeit lang ab Werk mit LPG, da hat der Motor dann auch die gehärteten Ventilsitze. Später hat Opel dann nur noch den CNG (Erdgas) angeboten. Der 1,8er im B hat keine Hydrostößel mehr, daher ist alle 30.000 km das Ventilspiel zu überprüfen.

Beim A hatten einige Besitzer die OPC-Motoren auch auf LPG umgerüstet, beim B weiß ich es nicht. Und den C gibt es meines Wissens nach auch nur mit CNG .
 

Fexner

Vielschreiber
Registriert
10.10.2017
Beiträge
270
"Danke"
22
Zafira Modell
B
Motor (B)
Z18XER
Getriebe
Easytronic
Spritmonitor.de
Den BEe gab es meines Wissens nach nie direkt ab Werk mit LPG. Er wurde immer rüber zu Irmscher in die Halle geschoben und dort umgerüstet. Opel gibt den Z18XER als nicht gasfesten Motor an! Mein Zylinderkopf wurde vom Vorbesitzer bei guten 100.000km überholt und verstärkt. Mittlerweile habe ich 315.000 km drauf.
Durch die "externe" Umrüstung gibt es auch keine Ausstattungskombinationen die sich ausschließen, außer dass du ein Reifenkit brauchst, da der Tank natürlich unters Auto in den Korb für das Reserverad kommt.
Kaufen kann man ihn bei fachgerechter Wartung ohne Probleme, so einen wirst du im Moment aber wohl kaum zu einem erschwinglichen Preis mit der Ausstattung die du dir vorstellst finden.
 
Oben Unten