Zafira-Forum.de

Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, legen Sie ein kostenloses Benutzerkonto an, bzw. melden Sie sich in ihrem bestehenden Account an.

Neuwagen - Auslieferung

Ramona

Aktives Mitglied
Themenstarter
Registriert
21.11.2009
Beiträge
52
"Danke"
5
Zafira Modell
B
Motor (B)
Z18XER
Getriebe
5 Gang
Hallo allerseits,

wie bereits in dem einen oder anderen thread geschrieben warten wir sehnsüchtig auf unseren Neuen :freu:

Bestellt haben wir am 29.10.2009 - die Auftragsbestätigung kam bereits am 03.11.09 mit der Post ins Haus geflattert.

Voraussichtlicher Liefertermin Dezember 2009

Unser netter Verkäufer hat uns auch eine Lieferzeit von ca. 6 - 8 Wochen genannt. Somit rechnen wir ab 21.12.2009 mit unserem Neuen :freu:

Boah ist die Aufregung groß - das wird mein erster Neuwagen und ich bin so aufgeregt - selbst als Kind war ich zu Weihnachten nicht so aufgeregt wie heute :rolleyes:

Nach 2 Wochen habe ich nochmal mit dem Verkäufer Kontakt aufgenommen.
Meine erste Frage war gleich, ob er nachvollziehen kann wie weit der Fahrzeugbau bereits fortgeschritten ist.....

....da man als Käufer ein 14-tägiges Rücktrittsrecht vom Vertrag machen kann, wurde natürlich noch nicht angefangen :mad:

Reine Zeitverschwendung :schimpf:

Weiß jemand, ob man anhand seiner AB-Nummer den Verlauf der Fertigung im Internet beobachten kann?

Und nun zu meiner eigentlichen Frage:

Wenn wir nun unseren ersehnten NEUEN abholen können - wie ist der Ablauf ?

Ich fahre nun über 15 Jahre Auto und weiß wie ich den an und aus kriege und auch zum rollen vorwärts und auch rückwärts bewegen kann, aber was ist mit der modernen Technik????

Muss ich erstmal tagelang das Handbuch lesen, ehe ich weiß was er alles hat oder kann ??

Macht der Verkäufer mit einem die erste Probefahrt?

Ist das Fahrzeug vom Werk gleich auf den Winter gerüstet - Frostschutz ect.?

Was sollte ich alles für Fragen stellen bei der Auslieferung?

Vielleicht stell ich mich etwas unglücklich mit meiner Fragerei an, aber hier gibt es ja zahlreiche Erfahrungen von den ich gerne provitieren würde :kiss:

Lieben Gruß
Ramona
 
Hallo Ramona,
ich kann es dir nachfühlen, unser Neuer wurde uns vor knapp zwei Wochen übergeben, auch ein Neuwagen auf Bestellung, es hat allerdings länger gedauert (bestellt 25.August, Auslieferung 12.November, angegeben hatte der Händler Ende Oktober 2009, gehofft hatte er (und wir) Mitte Oktober).
Bei der Abholung lief es so:
Schriftliches und Bezahlung erledigt, Auto wurde zeitgleich durch die Waschstraße gefahren, Radkappen wurden auf die Winterreifen noch draufgezwickt, nachdem mein Mann meinte, so könne man uns ja nicht fahren lassen...Sommerreifen waren im Kofferraum.
Ansonsten war das Auto für den Winter gerüstet, um die Montage der Winterreifen hatte ich vorab gebeten.
Die Elektronik, Blinker, Scheibenwischer, Radio/CD, Ersatzrad, Erste Hilfe Kasten etc hat er uns gezeigt und erklärt, aber gefahren ist er nicht mit mir...war auch nicht nötig, da alles wie im Alten ist, wie in jedem Auto eigentlich...und was soll ich sagen:
Er fährt sich super :freu:, Kleinigkeiten wie Radioprogrammierung etc hab ich nochmal nachgelesen (das konnte ich mir nicht alles merken), aber ansonsten war ich gut vorbereitet. :)
Tina


.
EDIT (autom. Beitragszusammenführung)

3kids schrieb nach 3 Minuten und 39 Sekunden:

P.S. Den Stand der Produktion kann nur der Händler nachvollziehen, nicht der Kunde, leider. Hier ein Link dazu http://www.opel-niedersachsen.de/lieferstatus.html
 
Zuletzt bearbeitet:
...und was soll ich sagen:
Er fährt sich super :freu:, Kleinigkeiten wie Radioprogrammierung etc hab ich nochmal nachgelesen (das konnte ich mir nicht alles merken), aber ansonsten war ich gut vorbereitet. :)
Tina


Hallo Tina,

wie hast Du Dich denn vorbereitet ???

Unser wird auch mit Winterreifen ausgeliefert und die Sommerbereifung sollte im Kofferraum sein.

Habe gerade am Freitag von einem Kollegen gehört, das sein neuer bereits seit einer Woche beim Händler steht, er könne auch hinfahren, sich reinsetzen und ihn streicheln :ROFLMAO: aber er darf nicht vom Hof damit, da der Brief noch nicht da ist. Nach Rückfrage bei zuständigen Amt kam die Auskunft, das dauert ca. 4 - 6 Wochen - boah was für eine Frechheit wa?
 
Meinen habe ich damals schon nach 4 Wochen bekommen :D

Bei mir läuft es immer so ab:

Papierkram wird erledigt, meine Frau bekommt immer die Blümchen :) dann gibt es ne kurze Einweisung und dann geht es auch schon los.
Autos sind immer frisch gewaschen, Verbandtasche, Warndreieck und Fußmatten sind auch immer drin...
 
Hallo Tina,

wie hast Du Dich denn vorbereitet ???

Also ich meinte "Ich wurde vom Händler gut vorbereitet"... sprich Sitzeinstellung, Licht, Radio, Klima, Kindersicherung, Türverriegelung, was halt so ist.
Bei uns war Montag der Fahrzeugbrief beim Händler, Dienstag hat er ihn zugelassen und das Auto selbst kam erst Mittwoch, Donnerstag haben wir es dann abholen dürfen, da er erst in der Werkstatt fit gemacht wurde, Reifen, Flüssigkeiten....
Tina
 
... Fußmatten sind bei uns auch dabei.

Warndreick und Verbandstasche setzte ich voraus. Das Thema hatte ich mit dem Verkäufer auch. Schließlich erwarte ich ein HU geprüftes Fahrzeug ! Dazu gehört eben auch das Verbandszeug und Warndreieck.

und das OHNE zusätzliche Kosten :nee:
 
. Nach Rückfrage bei zuständigen Amt kam die Auskunft, das dauert ca. 4 - 6 Wochen - boah was für eine Frechheit wa?


Moin,Moin,

meines Wissens nach, bekommt der Händler erst der Brief wenn er den Wagen bei der Bank (also seinen Einkaufspreis) bezahlt hat. Wenn der FOH also aufgrund der Wirtschaftskrise etwas finanziell schwach auf der Brust ist, kann es schon mal vorkommen, dass er mit dem "Auslösen" des Autos ein paar Tage wartet bis wieder genug Kohle auf dem Konto ist. Ich habe vor etwa 14 Jahren bei einem Händler ein paar Jahre Opels verkauft und kenne das Problem der Händler. So war es jedenfalls damals. Nicht sehr kundenfreundlich, aber manchmal ging es eben nicht anders.

Gruß captain1949
 
Moin,Moin,

meines Wissens nach, bekommt der Händler erst der Brief wenn er den Wagen bei der Bank (also seinen Einkaufspreis) bezahlt hat. Wenn der FOH also aufgrund der Wirtschaftskrise etwas finanziell schwach auf der Brust ist, kann es schon mal vorkommen, dass er mit dem "Auslösen" des Autos ein paar Tage wartet bis wieder genug Kohle auf dem Konto ist. Ich habe vor etwa 14 Jahren bei einem Händler ein paar Jahre Opels verkauft und kenne das Problem der Händler. So war es jedenfalls damals. Nicht sehr kundenfreundlich, aber manchmal ging es eben nicht anders.

Gruß captain1949

.... mhhhh ? Der Händler muss das Geld also vorschießen ?
Wir haben unseren über die OPEL Bank finanziert ohne Abwrackprämie und die Bank hat auch bestätigt....
Im Klartext, der Händler arbeitet mit unserem Geld, oder wie ist das zu verstehen?
 
Warndreick und Verbandstasche setzte ich voraus. Das Thema hatte ich mit dem Verkäufer auch. Schließlich erwarte ich ein HU geprüftes Fahrzeug ! Dazu gehört eben auch das Verbandszeug und Warndreieck.

und das OHNE zusätzliche Kosten :nee:


Ist aber keine Pflicht! Kommt meist immer auf den Händler drauf an

Klick

gute frage.net
 
Unser Händler hat das Warndreieck und den Verbandskasten auch mit in den Kaufvertrag geschrieben, allerdings kann man ja auch beim Abholen noch nachfragen, meist sind sie da ja nicht so....unsere Radkappen gabs ja auch noch obendrauf, wenn auch in der Billigausführung, keine Original Opel.
 
Probleme gabs bei uns mit der grünen Plakette für die Windschutzscheibe, die wollten sie uns nicht kostenlos überlassen, haben uns 6 Euro abgeknöpft.
Der Verkäufer meinte, er hätte selbst keine, und zweifelte daran, das man sie braucht.tztztz........


Mit der Plakette ist geklärt - die bekommen wir ohne zusätzliche Kosten - ich darf sie sogar selbst beschriften da ich um eine bedruckte Plakette gebeten habe :rolleyes:
Die Möglichkeit hat mein Händler allerdings nicht.
Nun werde ich mir mein Kennzeichen auf nem Dymo ausdrucken und dann sieht die häßliche Plakette wenigsten schick beschriftet aus :ROFLMAO:

Zudem habe ich meinem Händler auch gleich noch einen vollen Tank aus dem Ärmel geleiert - meine erste Fahrt soll nicht gleich auf ner Tankstelle beginnen so meine Argumentation - plus kleinem Augenaufschlag war auch das gebongt :freu:
 
.... mhhhh ? Der Händler muss das Geld also vorschießen ?
Wir haben unseren über die OPEL Bank finanziert ohne Abwrackprämie und die Bank hat auch bestätigt....
Im Klartext, der Händler arbeitet mit unserem Geld, oder wie ist das zu verstehen?

Moin,Moin,

ja der Händler muß das Geld, also seinen Einkaufspreis, der ja um einiges niedriger ist als sein Verkaufspreis, sozusagen vorschießen. Er bezahlt das Auto erst bei der Opel-Bank von seinem Konto, dann bekommt er den Brief von der Opel-Bank und kann das Auto ausliefern. Bei der Auslieferung bekommt er das Auto vom Kunden bar bezahlt oder die Anzahlung für die Finanzierung. Danach bezahlt der Käufer seine Raten an die Bank die die Finanzierung übernommen hat. Der Händler bekommt dann den Überschuß, abzüglich Gebühren und Zinsen (Gewinn) und ist aus dem Geschäft raus. Alles weiter wickelt die Bank mit dem Käufer ab. Also arbeitet der Händler nicht mit Deinem Geld, da er es ja erst bei der Auslieferung des Autos bekommt.

Gruß captain1949
 
... naja viel Gewinn macht unser Händler bei uns eh nicht :confused:

Wir haben ihm immerhin 18 % plus vollen Tank aus dem Kreuz gezogen -

unser Freund bei OPEL sagt, wir haben ihn völlig blank gezogen.

D.h. für evtl. Kulanz Dinge kann er nicht von unserem Geld schöpfen.
Dafür gibt es allerdings genügend andere die kaum bis gar nicht handeln :rolleyes:
 
... naja viel Gewinn macht unser Händler bei uns eh nicht :confused:

Wir haben ihm immerhin 18 % plus vollen Tank aus dem Kreuz gezogen -

unser Freund bei OPEL sagt, wir haben ihn völlig blank gezogen.

D.h. für evtl. Kulanz Dinge kann er nicht von unserem Geld schöpfen.
Dafür gibt es allerdings genügend andere die kaum bis gar nicht handeln :rolleyes:

Na, dann gibt es bei der Familie des Verkäufers diesmal keine Weihnachtsgeschenke und statt der Weinachtsgans nur trocken Brot. Der hat bestimmt ein ganz kleines Festgehalt und der Rest geht auf Provision, .......spiel. Deshalb bin damals auch dort weggegangen.

Gruß captain1949
 
... naja viel Gewinn macht unser Händler bei uns eh nicht :confused:

Wir haben ihm immerhin 18 % plus vollen Tank aus dem Kreuz gezogen -

unser Freund bei OPEL sagt, wir haben ihn völlig blank gezogen.

D.h. für evtl. Kulanz Dinge kann er nicht von unserem Geld schöpfen.
Dafür gibt es allerdings genügend andere die kaum bis gar nicht handeln :rolleyes:

Na das mit dem vollen Tank ist echt eine super Idee gewesen, unser Tank war mit2 Litern :)doof:), gefüllt, wir mußten also tatsächlich die nächste Tanke ansteuern....


.
EDIT (autom. Beitragszusammenführung)

3kids schrieb nach 6 Minuten und 38 Sekunden:

Und das mit dem Handeln:
schön blöd wers nicht versucht...wir habe für den Edition noch, incl Scheibentönung, Winterreifen (Semperit) & zusätzliche Sonnenblenden 18100 Euronen geblecht, abzüglich der Abwrackprämie, die wir noch kriegen werden war das mit 15.600 ein echtes Schnäppchen, oder was meint ihr?
 
Zuletzt bearbeitet:
[
Und das mit dem Handeln:
schön blöd wers nicht versucht...

Moin,Moin,

Hast Du ja auch recht, aber ich habe damals auch Kunden erlebt, wo das Handeln schon in Frechheit ausartete. Aber das war Gott sei Dank die Ausnahme. Aber meistens haben wir sie dann bekommen, wenn sie einen Gebrauchten in Zahlung gaben. Da wurde auch jeder kleine Kratzer negativ bewertet. Entweder wollten sie ihn bei abgeben oder sollten ihn privat verkaufen. Waren aber auch andere Zeiten die 90er Jahre.

Gruß captain1949
 
Hallo,

also zunächst:

Mit Geld hat der Fahrzeugbrief nichts zu tun. Sobald die Spedition gemeldet hat "Pkw ohne Mängel dem Autohaus übergeben" wird der Brief gedruckt und an den FOH versendet. Das dauert in der Regel 3-4 Arbeitstage, länger nicht. Es ist natürlich sehr leicht, zu behaupten, dass der Brief nicht da wäre, wenn der FOH nicht nachkommt, das Auto in Auslieferungszustand zu bringen. Bei Vertragsabschluß wurde mir eine Lieferzeit von 6-8 Wochen zugesagt, gedauert hats dann 12 Wochen.

Wenn du bei einem guten FOH bist, wird er dir das Fahrzeug detailiert erklären, so dass du alle - für den Betrieb notwendigen - Funktionen gezeigt bzw. vorgeführt bekommst, das kann schon mal 1h dauern. Natürlich wird er dir nicht die Tiefen der Radioprogrammierung zeigen, dazu gibt aber dann auch die BA. Bei einem guten FOH ist aber auch das Radio schon programmiert.

Schau dir bei der Übergabe das Auto genauestens an, insbesondere achte auf Beulen, Kratzer,Beschädigungen etc. Das sind Dinge, bei denen man spätere Reklamationen gut begründen muss.
Tip von mir: Gleich die Einbauqualität der Scheinwerfer prüfen, sind die schön bündig zum Blech eingebaut ? Da gibt es viele Reklamationen.


Die Rabattierung von 18% würde ich als "mittelmäßig" bezeichnen.

Michael
 
ich müßte nicht handeln, hab auch so 30% gespart :D
auf der hp vom händler das fahrzeug zusammen gestellt und nach 8 wochen wurde mein zaffi mit einem autotransporter direkt vors haustür gebracht :cool:
 
Hallo,

also zunächst:

Mit Geld hat der Fahrzeugbrief nichts zu tun. Sobald die Spedition gemeldet hat "Pkw ohne Mängel dem Autohaus übergeben" wird der Brief gedruckt und an den FOH versendet.


Ist schon möglich,dass sich in den letzten Jahren da einiges geändert hat. Ich weiß nur, dass ich damals, etwas 1995, öfters nach Berlin zur OPEL-Bank fahren durfte und Briefe gegen damals noch Verrechnungsschecks auslösen mußte, damit der Postweg und damals noch recht lange Bankweg,gespart wurde und das Auto schnell an den Käufer ausgeliefert werden konnte. Die Opel-Bank "kaufte" bei OPEL die Autos und "verkaufte" sie dann an den FOH - eigentlich nur ein Durchgangsposten.

Gruß captain1949
 
Die Rabattierung von 18% würde ich als "mittelmäßig" bezeichnen.

Michael


Von 23 % Spanne 18 % Nachlaß zu bekommen sehe ich nicht als mittelmäßig an.

Meinen kleinen Polo habe ich privat verkauft und immerhin 3.700 EUR erwirtschaften können. Das fand ich schon richtig gut für 12 Jahre :D

Auf die Scheinwerfer werde ich achten - DANKE

Auf Kratzer Beulen usw. natürlich auch.

Besonderes Augenmerk werde ich auf die entfernte Typenbezeichnung auf der Chromleiste legen.

Bei VW kann man die gleich (gegen Aufpreis - HAMMER :doof:) mit abbestellen, bei OPEL ging das nicht.

Der Händler hat es aber notiert und bei der Fahrzeugaufbereitung werden die Typenschilder dann auch mit entfernt.

Bei dem Vorführwagen konnte ich auch bereits in den Motorraum einen Blick werfen und konnte erkennen, dass alles eine bestimmte Farbe hat, was ich auch anfassen darf :rolleyes:
 
Es muß heute wohl irgendwie anders sein, unser Händler wußte, das das Auto sich im Endversand an den Händler befand und bekam als erstes den Brief zugesandt, der war auf dem Postweg halt schneller als das Auto auf den Straßen Polens und Deutschlands....
 
Es muß heute wohl irgendwie anders sein, unser Händler wußte, das das Auto sich im Endversand an den Händler befand und bekam als erstes den Brief zugesandt, der war auf dem Postweg halt schneller als das Auto auf den Straßen Polens und Deutschlands....


Soweit ich informiert bin, wird unser in Bochum gebaut :rolleyes:
 
Was meinst du mit 23% Spanne ?

Wo dein Auto gebaut wird, kann dein FOH sehen. Sobald er in die Produktion eingeplant ist, bekommt dein Auto eine Nummer.
Mit dieser Nummer kann dein FOH im PC nachschauen, wo dein Auto gebaut wird (Bochum oder Gleiwiz/Polen) und in welcher Woche es produziert werden soll.

Michael
 
Bei mir waren es vom Tag der Bestellung bis zur Abholung exakt 6 Wochen, wobei der Zafira schon fast ne Woche vorher bei meinem FOH angeliefert wurde.
Ich durfte mich schonmal rein setzen und mir alles anschauen. Bei mir wurde das Auto nochmal komplett aufbereitet, auf die originalen Felgen bekam ich Winterreifen drauf und wurde mit Fußmatten, Verbandskasten, Warndreieck und Plakette ausgestattet.
Bei der Übergabe bekam ich noch ne komplette Einweisung in die Grundfunktionen und nach ner Unterschrift konnte ich schon aus der Verkaufshalle raus fahren.
Anzahlung wollte er keine, mußte ich innerhalb 2 Wochen überweisen.
Rabatt bekam ich ordentlich, Abwrack + Umweltbonus + Nachlass (etwa 2500€) + die ausgebauten Teile von meinem alten Astra die ich noch so verkaufen konnte. :)
 
Zurück
Oben Unten