Zafira-Forum.de

Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, legen Sie ein kostenloses Benutzerkonto an, bzw. melden Sie sich in ihrem bestehenden Account an.

Schubabschaltung

jessikal

Neuer Benutzer
Themenstarter
Registriert
09.04.2006
Beiträge
39
"Danke"
5
Zafira Modell
A
Motor (A)
Z22SE
Spritmonitor.de
Hallo,

hat mein Opel Zafira Baujahr 2004/ 147PS eine Schubabschaltung?? Was ist das genau??

Gruß Sven
 

waldie

Omma und ich beim Kiffen
Boardunterstützer
Registriert
16.04.2006
Beiträge
6.641
"Danke"
1.872
Zafira Modell
A
Motor (A)
Z20LET
Getriebe
5 Gang
Spritmonitor.de
Hi Sven,

hier unter Wikepedia habe ich eine allgemeine Information gefunden, vllt hilft es Dir für den Anfang.;)
 

rami

Erfahrener Benutzer
Registriert
12.11.2006
Beiträge
840
"Danke"
250
Zafira Modell
B
Motor (B)
Z18XER
Spritmonitor.de
Er hat garantiert eine, es gibt seit Ewigkeiten kein Massenauto ohne.

Eigentlich ists einfach. Wenn man komplett vom Gas geht, ist der Motor immer noch über Kupplung, Getriebe und Antriebsachsen mit den Rädern verbunden. Die drehen sich, da das Auto noch in Bewegung ist, und damit dreht sich der Motor. Da ist es sinnlos, noch Treibstoff zu verbrennen.

Das Ganze funktioniert natürlich nur bis zu einer gewissen Mindestgeschwindigkeit. Wenn die Drehzahl des Motors unter Leerlaufdrehzahl fällt, gibts Probleme. Deshalb wird ab da (bzw. meist noch etwas früher) wieder Treibstoff verbraucht.

Vor- und Nachteil der Schubabschaltung: maximale Motorbremse. Der Motor komprimiert nur die angesaugte Luft, nutzt die darin gespeicherte Energie aber nicht, sondern dekomprimiert durch den Auspuff. Energie geht aus dem System raus, Auto wird langsamer. Nett, wenn man 50 m vor einer roten Ampel vom Gas geht: kein Verbrauch, kein Bremsenverschleiß. Aber die Energie, die man beim Beschleunigen in den Wagen gesteckt hat, ist dann weg. Schad drum, denn die hat man mit teurem Benzin bezahlt.

Manchmal ist es jedoch sinnvoll, auch auszukuppeln, z.B. wenns ein Gefälle runtergeht, bei dem das Auto dann von selbst seine Geschwindigkeit hält. Man kann dann teilweise hunderte von Meter mit minimalem Spritverbrauch fahren.

Im Endeffekt muß man beides (also Schubabschaltung und auskuppeln) kombinieren und konsequent nutzen, um einen möglichst geringen Spritverbrauch zu erzielen. Langsamer kommt man damit nicht ans Ziel, aber billiger.
 

AlterSack

Sir Toby
Registriert
24.09.2005
Beiträge
317
"Danke"
83
Zafira Modell
Tourer
Motor (C)
B16SHT(S/S)
Getriebe
6 Gang
@jessikal

Das kannst Du ganz einfach selbst herausfinden, wenn Dein Zafi einen BC hat:

BC auf Momentanverbrauch stellen, Fahren (mehr als Schrittgeschw.), dann Fuß vom Gas ("Motorbremse" muß spürbar sein):
zeigt der BC im Schiebebetrieb 0 ltr/100km an, hast Du Schubabschaltung.
Zeigt er >0 an, dann hast Du keine (was ich mir nicht vorstellen kann), oder Du hast ein anderes Problem in der Elektronik.

Sir
 

chr_CNG

Aktives Mitglied
Boardunterstützer
Registriert
06.08.2009
Beiträge
57
"Danke"
9
Zafira Modell
B
Motor (B)
Z16YNG
Getriebe
5 Gang
Hallo

Auch wenn der Tread schon etwas älter ist, hänge ich mich da mal einfach dran. Folgende Frage: Habe beim Spritmonitor gelesen daß die Schubabschaltung schon bei höherer als Leerlaufdrehzahl beendet wird (für Fahrkomfort) und der Sprit- (im meinem Fall Gas-) verbrauch damit wieder höher wird (weil öfter eingespritzt) wenn man längere Zeit leicht bergab mit z.B. über 1000 U/mim fährt. Kann das mit meinem CNG nicht so leicht ausprobieren. Welche Erfahrungen habt Ihr da?:anbet:

Danke und liebe Grüße
 

RuedigerCNG

Serien-CNG-Fahrer
Boardunterstützer
Registriert
29.03.2007
Beiträge
293
"Danke"
84
Zafira Modell
B
Motor (B)
Z16YNG
Hallo Chr(is(tian?)?),

ja, die Schubabschaltung wird bei geringer Drehzahl deaktiviert. Im Benzinmodus funktioniert mein freigeschalteter BC ja, da hab ich es mal getestet. Es kommt wohl auch darauf an, wie warm das Fahrzeug ist, aber teilweise wird schon wieder Benzin eingespritzt, wenn die Drehzahl knapp unter 2000 abgesunken ist, manchmal auch erst bei rund 1600 Umdrehungen. Es wird im Erdgasmodus wohl genauso sein. Ich empfinde das als sehr ungünstig, da ich im Stadtverkehr selten über 1500 Umdrehungen fahre und für die Schubabschaltung vor einer Ampel immer 2 Gänge zurückschalten muss, was natürlich eine deutlichere Bremswirkung nachsichzieht als es bei 1200 Umdrehungen auch ohne Kraftsoffeinspritzung der Fall wäre...

Du merkst es aber auch deutlich im Erdgasmodus, wenn plötzlich die Motorbremswirkung deutlich nachläßt. Probiers mal aus: bei 2500 Umdrehungen Fuss vom Gas und rollen lassen.
 

chr_CNG

Aktives Mitglied
Boardunterstützer
Registriert
06.08.2009
Beiträge
57
"Danke"
9
Zafira Modell
B
Motor (B)
Z16YNG
Getriebe
5 Gang
Hallo Ruediger

Hast schon recht mit dem langen Namen:D
Gibts eine Chance die Benzin(Gas-)einspritzung zu verändern? Wäre in der Stadt wie Du schon gesagt hast eine echte Einsparung. Ansonsten werde ich mit meinem CNG immer zufriedener, Leistung hat innerhalb der ersten 2500 Km deutlich zugenommen (oder ich hab mich an die Wanderdüne gewöhnt:ROFLMAO:) Liebe Grüße Christian
 
Oben Unten