Zafira-Forum.de

Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, legen Sie ein kostenloses Benutzerkonto an, bzw. melden Sie sich in ihrem bestehenden Account an.

Tipps beim Kauf eines Zafira A, bj 03, 197tkm auf dem Tacho. 2.2l Benziner

DerDirch

Forumsneuling
Registriert
18.01.2024
Beiträge
3
"Danke"
0
Zafira Modell
A
Motor (A)
Z22SE
Getriebe
Automatik
Hallo,
ich möchte mir den oben genannten Zafi A zulegen,
bzw habe ein gutes Angebot.

Bin 12 Jahre ein Zafira A gefahren, mega zufrieden bis zum Motorschaden und Getriebeschaden nach genau 200tkm
wo ich mir immer noch im A beiße das ich kein Austauschmotor mit überholten Getriebe gekauft habe.

Hatte denn1.8 l 125 ps, jetzt würde es der 2.2 l Benziner werden mit Automatik und 197tkm auf dem Tacho, 2 Hand.

2 k Euros müsste ich hin blättern , mit Tüv 9.24, denke bekommt wieder neuen,
wenn ich paar Euros gerne Investiere, habe beim alten auch fast alles selber instand gesetzt.

Wo sind die Schwächen bei dem 2.2l ?, hatte was gelesen mit gern überspringende steuerkette,
und ist Automatik Getriebe solide?

Nun 197tkm ist schon recht viel, würde aber gern den Wagen kaufen wenn bei der Probefahrt alles klappt.

Wäre super wenn ihr mir paar Tipps geben könntet,
worauf spezial zu achten beim Kauf.

Oder Finger weg wegen den vielen km?


Freue mich auf eure Meinungen Tipps und Erfahrungen mit dem Modell.
 
So langsam kommt der in die Jahre und die braunen Pest breitet sich aus.
An der Vorderachse die mittleren Montagepunkte zeigen häufig Auflösungserscheinungen.
Wenn der da gammelte war es das, außer Du kannst selber Metallarbeiten ausführen.
Der Z22SE verzeiht ausgelassene oder überzogene Ölwechselintervalle gar nicht.
Und wenn der getreten wird gönnt er sich einen ordentlichen Schluck aus der Ölpulle.
Auch die Bremsleitungen korrodieren gerne mal vor sich hin und werden porös.
Der Klimakühler löst sich auch sehr gerne in Wohlgefallen auf.
Die Kabelbäume in den Türen und in der Heckklappe weisen häufig Brüche der Adern auf.
An der Hinterachse die oberen Aufnahmen der Feder gammeln auch sehr gerne.

Fazit alles genau angucken ansonsten Finger weg.
Hast Du vielleicht einen Link zu dem Zafira den Du ins Auge gefasst hast?


Gruß

D.U.
 
Je nach Baujahr Vorkat und AGR . Rissbildung am Motor.
 
Danke,

japp Habe auch die Befürchtung das er durch sein Alter weg gammelt am tragenden bzw relevanten Punkten,
und197 tkm ist schon ne Hausnummer.

Mein alter Zafi A letzter Monat der Baureihe 07.2005 (Export Fahrzeug ) wo Se sich Mühe gegeben haben,
fing auch nach 19 Jahren (15 Jahrenin meinen Besitz ),
nur noch mit Problemen behaftet zu sein.

Ok, wa fast nie in der Werkstatt , nur für Zahnriemen 2 mal und Bremsflüssigkeits Wechsel, getriebeölwechsel.

Jedes Jahr frisches Öl mit Filter immer ( GM OPEL Motoröl 10W-40) und alle 60 tkm neue Zündkerzen,
je 2 Jahre Luftfilter .

Im letzten Jahr war der Auspuff nach x mal schweißen und flicken komplett durch,
kühler undicht ( selber gewechselt), Getriebe gingen sehr schwer die Gänge rein mit lauten knacken trotz Getriebeöl wechsel,

Motor lt Werkstatt kurbelwelle kaputt, und Nockenwelle soll ein Weg gehabt haben,
nur noch Motor kontrollleuche am leuchten und jeden Tag am löschen, kurbelwellensensor erneuert,
sowie Nockenwellensensor, keine Chance mehr musste ihn verkaufen,
obwohl Karosse noch gut da stand.

2019 ein ein Fiat Tipo Kombi t jet für 13 k eur mit 0 km gekauft,
wo jeze das ausrücklager kaputt geht nach 60tkm 🤦🏼🤦🏼‍♂️🫣.

Hätte ich mal den Zafi behalten und in ein neue Auspuffanlage incl überholten Motor und Getriebe Inverstiert.

Naja genug geheult 😂.

Denke beste Option wäre den oben genannten Zafi A ,
in der Werkstatt grob checken lassen auf der Bühne , ggfs die Steuerkette anschauen lassen,
kompession messen.

Fällt euch noch was ein was man checken sollte?
klar is die von euch genannten Teile?

Ein link habe ich nicht zum Auto,
wurde mir zufällig Angeboten da ich eh ein Anfänger Auto suche für Sohnemann ( Führerschein Neuling),
würde Sohn dann meinen geben und fahre den Zafira .



So wäre meine geplante Mission😂,
im Hinterkopf ist aber die vernumpft alter die Karre ist Alt sehr Alt und viel gelaufen
der Fiat frisst kein Öl, in der Stadt 6-7 l sprit, auf der Bahn 5.5l Sprit auf 100k. .🤷🏼‍♂️


Gruss Dirk
 
Zuletzt bearbeitet:
was da im Moment immer noch für Preise aufgerufen werden verstehe ich nicht wirklich. Hab für meinen jetztigen A im Mai 2020 mit neuem TüV 680 Euro bezahlt.

Hab mir mittlerweile noch ein paar andere angeschaut, aber die waren für teures Geld für mich schon im Endstadium. Wie Unterstudienrat schrieb: Vorderachse und Bremsleitung/Spritleitung an der Stirnwand. Wenns da gammelt, bin ich raus.....(meiner macht das jetzt auch, bin mal im Sommer auf den TüV gespannt)

Für 2t Euronen würde ich den höchstens kaufen, wenn neue Plakette. Ok, der 2,2er ist für mich auch ein KO-Kriterium, fahr jetzt seit 2001 in Vectra B und Zafira A nur den 1,8er....
 
Der Z22SE ist auch kein Kostverächter unter 7,5l wirst Du den nie bekommen.
Führe seit langen eine Tabelle mit dem Verbrauch, 8 bis 9 Liter solltest Du da einplanen.
Wegen der Verbauten Kette hatte ich in diesem Thread LINK (Post #5) mal etwas geschrieben.
Nimm mal die Motorabdeckung hoch und guck ob der Ventildeckel aus Alu (ältere Version) oder aus Kunststoff (neuere Version) ist.
Welches BJ hat das Fahrzeug oder hast Du sogar eine FIN verfügbar (gerne per PN) dann guck ich mal etwas genauer.

Eventuell ist der User @misterY an Dir nah genug dran um sich den Wagen mit Dir gemeinsam angucken zu können.
Vielleicht meldet er sich ja hier im Thread.
Kenne keinen der sich mit den Z22SE besser auskennt.


Gruß

D.U.
 
Zuletzt bearbeitet:
Durchaus in der Nähe. Würde mich als technischer Ratgeber anbieten.
 
Zurück
Oben Unten