Zafira-Forum.de

Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, legen Sie ein kostenloses Benutzerkonto an, bzw. melden Sie sich in ihrem bestehenden Account an.

Y22DTR Leistungsmangel - Erst ab 3000u/min Leistung vorhanden

Lupo80

Forumsneuling
Themenstarter
Registriert
23.11.2020
Beiträge
20
"Danke"
4
Zafira Modell
A
Motor (A)
Y22DTR
Getriebe
5 Gang
Hallo Zusammen

Ich habe bereits vieles in vielen Threads über dieses Thema gelesen. Leider melden sich die meisten nicht, wenn der Fehler gefunden worden ist und sich damit das Problem gelöst haben sollte.

Mein 2004 Zaffi A 2.2 DTI 125PS mit knappen 170000km hat definitiv einen Leistungsmangel bis 3000 u/min.

Eventuell könntet ihr mir bitte euren Rat zukommen lassen, wie ich den Fehler effektiv einkreisen kann. :) DANKE!!

Bei mir fängt die Leistung erst ab ca. 3000 u/min an. Und da muss ich das Gaspedal voll durchtreten.

Ich habe das Auto mit dieser Leistung gekauft.
Nicht wissend, dass der Motor auch „spritziger“ sein soll/kann. ;)
Hab dann gesucht und die technischen Daten gefunden, dass der Motor bereits zwischen 1500-2750 u/min 280NM bringen sollte. Davon ist meiner Meilenweit von der aktuellen Leistungsdrehzahl weg...

Kurz ein paar technische Infos;
Keine Fehlermeldung (MKL aus). Kein Rußen beim Beschleunigen (HJS-DPF ).
Verbrauch zwischen 6,5-7,5 Liter.
Motor läuft sonst ruhig. Diverse Temp.-Sensoren gewechselt.
Ladedrucksensor erneuert. Neuer LMM kommt morgen!! Luftfilter von K&N.
Motor läuft sonst ohne weitere Probleme.

Ich vermute das a) entweder das Unterdrucksystem irgendwo nicht ganz richtig zusammengesteckt ist bzw. Arbeitet oder b), dass das Ladedruckregelventil einen Weg hat.

Was sind eure Erfahrungswerte?
Wo sollte ich am effektivsten mit der Suche beginnen?
Vielen Dank für eure konstruktiven Rückmeldungen.

Beste Grüsse
Rob
 
Zuletzt bearbeitet:

unterstudienrat

Vielschreiber
Boardunterstützer
Registriert
22.12.2010
Beiträge
446
"Danke"
78
Zafira Modell
A
Motor (A)
Z22SE
Getriebe
5 Gang
Mit was liest Du die Fehler aus?
Zu schreiben das es das Unterdrucksystem sein könnte dauert etwa genau so lange wie eine Sichtprüfung der Schläuche selber. 😉


Gruß

D.U.
 

Lupo80

Forumsneuling
Themenstarter
Registriert
23.11.2020
Beiträge
20
"Danke"
4
Zafira Modell
A
Motor (A)
Y22DTR
Getriebe
5 Gang
Hi D.U.
Ich lese die Fehler mit dem Delphi Diagnosesystem aus.
Naja, ich hatte bereits kurz nachdem ich den Zaffi gekauft hatte, alle Unterdruckschläuche & Verbindungsstücke auf Risse geprüft und soweit was ich gesehen habe ersetzt.
Eventuell habe ich aber auch etwas übersehen wo ihr mich eventuell aufschlauen könnt. 😉
 

unterstudienrat

Vielschreiber
Boardunterstützer
Registriert
22.12.2010
Beiträge
446
"Danke"
78
Zafira Modell
A
Motor (A)
Z22SE
Getriebe
5 Gang
Das gar keine Fehler angezeigt werden ist eher ungewöhnlich.
Wenn Du mit dem Delphi ausliest machst du das automatisch oder gehst Du step by step bis zur Motorauswahl und lässt Dir dann die Fehler anzeigen?

Gruß

D.U.
 

Lupo80

Forumsneuling
Themenstarter
Registriert
23.11.2020
Beiträge
20
"Danke"
4
Zafira Modell
A
Motor (A)
Y22DTR
Getriebe
5 Gang
Ich geh Step bei Step bei der FZG-Auswahl vor und lese dann das Motorsteuergerät explizit aus. Habe aber auch die OBD -Fehlerabfrage durchgeführt, mit dem selben Ergebnis 😉.
Ja, dass sehe ich auch so, sehr ungewöhnlich... deswegen bin ich hier...
Hoffe ihr habt eine passende Idee.
 

Lupo80

Forumsneuling
Themenstarter
Registriert
23.11.2020
Beiträge
20
"Danke"
4
Zafira Modell
A
Motor (A)
Y22DTR
Getriebe
5 Gang
Habe heute den neuen LMM eingebaut und auch nochmal die komplette Unterdruckleitungen geprüft. Mit Vakuumpumpe die Leitungen auf Dichtheit geprüft. War soweit alles ok.
Wo ich mir aber nicht Sicher bin ist, wie die Unterdruckleitungen verlegt sind.

Hätte mir eventuell bitte jemand einen Anschlussplan ab BJ: 2004.
Hab im Netz einen gefunden der bis BJ 2003 ist.

Wenn ihr euch das Bild anschaut, fällt euch was auf?

Danke & beste Grüße
Roberto
 

Anhänge

  • 15412BE2-15BD-43BC-B9DB-A99C42B495EB.jpeg
    15412BE2-15BD-43BC-B9DB-A99C42B495EB.jpeg
    649,7 KB · Aufrufe: 25
  • E430BDCA-4F17-4207-B10A-AFA7890E89DF.jpeg
    E430BDCA-4F17-4207-B10A-AFA7890E89DF.jpeg
    661,2 KB · Aufrufe: 21
Zuletzt bearbeitet:

Lupo80

Forumsneuling
Themenstarter
Registriert
23.11.2020
Beiträge
20
"Danke"
4
Zafira Modell
A
Motor (A)
Y22DTR
Getriebe
5 Gang
Fehler gefunden...
Der Unterdruckschlauch auf dem Magnetventil saß vertauscht drauf. Statt auf OUT, lag der Turboschlauch auf VAC. Läuft nun richtig zügig 😁🤣...
Kaum zu glauben, dass der Vorbesitzer schon immer so gefahren ist...
Janu,... beste Grüße Rob
 

Lupo80

Forumsneuling
Themenstarter
Registriert
23.11.2020
Beiträge
20
"Danke"
4
Zafira Modell
A
Motor (A)
Y22DTR
Getriebe
5 Gang
Fotos habe ich doch schon eingestellt?!
Guggst du oben 😊...
Die Anschlüsse mit gelben Ring sind Vakuum Anschlüsse. Bei mir war es falsch herum.

Was mich zwar noch beschäftigt ist, dass ich einen Ladedruck von 2Bar (inkl. 1 Bar Atmosphärendruck) habe, aber am Testgerät einen Prozentualen Wert für die Ladedruckregelung von Max. 46% ablese.

Weiß eventuell einer von euch, auf was sich das bezieht?
Ansteuerung Ladedruckregelventil?
Müsste der nicht wenn volle Leistung abgerufen wird auf 100% offen stehen?

Danke & Grüsse
Rob
 

Chris

gehört zum Inventar
Teammitglied
Administrator
Zafira-Club Mitglied
Registriert
20.08.2005
Beiträge
11.464
"Danke"
4.272
Hy,
ohne es zu wissen (ist nur meine Theorie):

Die Ladedruckregelung regelt den Ladedruck.
Dieser soll in einem bestimmten Bereich liegen (je nach Motor bei rund 1 Bar).
Würde das Ventil also voll öffnen, hättest du die volle Dröhnung des Turbos ... welcher deutlich mehr schafft, als die ~1bar.

Insofern halte ich die 46% Öffnungswinkel für legitim.

Gruß Chris
 

unterstudienrat

Vielschreiber
Boardunterstützer
Registriert
22.12.2010
Beiträge
446
"Danke"
78
Zafira Modell
A
Motor (A)
Z22SE
Getriebe
5 Gang
Ich hatte das auf den Fotos nicht ganz verstanden.
Heißt das das die Leitungen die Du grün markiert hast vertauscht waren?


Gruß

D.U.
 

Poli196

hilft gerne
Registriert
14.11.2008
Beiträge
691
"Danke"
69
Zafira Modell
A
Motor (A)
X20DTL
Getriebe
5 Gang
Jeder macht Fehler,
Mann Khan dir vertauschen.
Das ist Plan in kleine Format.
Ich habe auch selber vertauscht.
 

Anhänge

  • 0YkUfOW.jpg
    0YkUfOW.jpg
    46,6 KB · Aufrufe: 11
  • 2znnh0p.jpg
    2znnh0p.jpg
    107,5 KB · Aufrufe: 9

Lupo80

Forumsneuling
Themenstarter
Registriert
23.11.2020
Beiträge
20
"Danke"
4
Zafira Modell
A
Motor (A)
Y22DTR
Getriebe
5 Gang
Hi Chris
Danke für deine Rückmeldung.
Deine Theorie hört sich schlüssig an...
Wenn es wirklich so wäre, würde es ja bedeuten, dass wenn das Magnetventil bei einem Bar LD nur zu 46% geöffnet ist, dass noch Spielraum nach oben ist, was den LD angeht 😁.
Die Frage ist, ist das so vom Kennfeld gesteuert & es geht nichts mehr?
Oder könnte das Ventile mehr durchlassen, wenn irgendwas idealere Werte liefert, wie z.B. LMM ?

Was würde passieren, wenn ich das Ladedruckventil überbrücken würde?
Heisst, Unterdruckschlauch vom Turbo direkt ans Vakuum legen? Ventil blind legen.

Danke & Grüsse
Rob
 
Zuletzt bearbeitet:

Lupo80

Forumsneuling
Themenstarter
Registriert
23.11.2020
Beiträge
20
"Danke"
4
Zafira Modell
A
Motor (A)
Y22DTR
Getriebe
5 Gang
Hi D.U.
Nicht ganz...
D.h., dass da wo der Anschluss (den ich rot markiert habe) der Schlauch vom Turbo drauf saß. Und dieser Anschluss ist mit VAC beschriftet.
Aber eigentlich gehört der Turboschlauch auf den linken (grün Markiert) Anschluss, der mit OUT beschrieben ist.

Hoffe, konnte es somit verständlicher beschreiben.

Gruss
Rob
 

Lupo80

Forumsneuling
Themenstarter
Registriert
23.11.2020
Beiträge
20
"Danke"
4
Zafira Modell
A
Motor (A)
Y22DTR
Getriebe
5 Gang
DANKE Poli196 ‼️
Ich werde kommende Woche alle Ventile ausbauen, reinigen, mit bedacht vorsichtig durchblasen, ein paar Tropfen Silikonspray ins Innenleben geben und die Unterdruckleitungen erneuern & anschließend den Unterdruck messen!
Bin dann mal gespannt, was das bewirkt hat...
Halte euch da auf dem Laufenden.
Danke & Gruss
Rob
 

Lupo80

Forumsneuling
Themenstarter
Registriert
23.11.2020
Beiträge
20
"Danke"
4
Zafira Modell
A
Motor (A)
Y22DTR
Getriebe
5 Gang
Hi Chris
Ich nochmals...
Habe mir eben nochmals die Sache angeschaut & dann ging mir folgendes 💡 auf. 😉
Korrigiert mich bitte wenn ich Blödsinn schwafle... 😂
Wir haben im Y22DTR kein VTG LADER, sondern ein Wastegate verbaut, oder??
Falls ja, würde d.h., wenn ich den vollen Unterdruck auf die Wastegate-Dose umleite, dann öffnet sich der Bypass im Turbo für die Abgasluft und der Abgasstrom geht an den Turbo-Leitschaufeln vorbei und baut somit den Ladedruck sogar ab.

Bei einem VTG LADER, wäre das Prinzip andersrum, wobei da auch ein zu starker Leitschaufelwinkel Ladedruck reduzierend ist.

Gerne eure Meinung dazu... danke!

***** NACHTRAG!! Nehme alles wieder zurück, wir haben einen VTG im Y22DTR verbaut!
Zumindest steht das in einer Serviceinformation & dort bezeichnet man die Unterdruckdose am Turbolader als „Unterdruckdose-Turbinenradverstellung“.
Also VTG!

Wenn man aus der Untersruck-Skizze von Poli geht, wird die Dose als WASTEGATE-Dose bezeichnet.
Ach ja... 😉
 

Anhänge

  • 741D2B4A-C418-40A9-B0AF-C2FEF4B0B708.jpeg
    741D2B4A-C418-40A9-B0AF-C2FEF4B0B708.jpeg
    33,3 KB · Aufrufe: 6
Zuletzt bearbeitet:

Poli196

hilft gerne
Registriert
14.11.2008
Beiträge
691
"Danke"
69
Zafira Modell
A
Motor (A)
X20DTL
Getriebe
5 Gang
Ich habe schon einmal Ventile aufgemacht ,meisten ist der untere sitzt ausgeschlagen.
Das ist eine sehr härter Gummi.
Neue nach gebaut ,hätte drei Monate gut gegangen.
Dann wider das gleiche.
Jeden wann habe ich alle ersetzt.jetzt ist ruhe.
Wichtig ist das pumpe okay ist.Und Dose von turbo- ist nicht fest.
zu testen Ventil von turbo- khan man tauschen.
Eine von vorne hat dir gleiche nummern.
Viel Erfolg(y):).
 

Lupo80

Forumsneuling
Themenstarter
Registriert
23.11.2020
Beiträge
20
"Danke"
4
Zafira Modell
A
Motor (A)
Y22DTR
Getriebe
5 Gang
Hallo Zusammen

Ich bin euch hier noch eine Rückmeldung schuldig 😉...
Also, wie Poli196 bereits angedeutet hatte, habe ich mich auch auf die vorhandenen Magnetventile (Turbo/Unterdruckspeicher) gestürzt, weil mit der Leistungsaufbau nicht so ganz gefiel und unschön verlief.
Ich habe den Unterdruck der Anlage am Speicher-Magnetventil geprüft. Knapp -1.3 bar. Ich habe mir ein gebrauchtes MG-Ventil für den Turbo gekauft.
Habe alle Unterdruck-Leitungen auf der rechten Seite (in Fahrtrichtung) gegen Ganze Unterdruckleitungen ersetzt.
Dann habe ich den Motor gestartet und bemerkt, dass das VTG-Gestänge komplett angezogen hat. (Im Leerlauf)
Da ich nicht weiß, wie die Steuerung des Turbo-MG-Ventils arbeitet, weiß ich nicht ob das korrekt so ist oder es defekt ist. Im Stromlosen Zustand, ist die der Bypass des MG-Ventils immer geöffnet. Das war beim alten Ventilen auch so.
Die anschließende Probefahrt war dennoch erfolgreich... definitiv ein früheres Ansprechen der Motorleistung. Bereits ab ca. 2000 u/min & der Verbrauch ist signifikant auch gesunken. (Ca. Halber Liter)
Laut technische Daten, müsste das Drehmoment von 280NM bereits ab 1500 u/min Anliegen. Aber das bezweifle ich... bin ABER im großen & ganzen relativ zufrieden. 😉 Und ich fahre es sehr gerne. 😁
Im Gegensatz zu vorher, ein richtiges Vergnügen.

Jetzt noch Frage an euch...
Wisst ihr, ob das normal ist, das der Turbo im Leerlauf komplett mit Unterdruck beaufschlagt wird & dann eventuell mit zunehmender Leistung der U-Druck verringert & somit die Leitschaufeln in Richtung weniger Leistung gesteuert wird, um den Turbo zu „schützen“?
Und, sind -1.3 bar im Leerlauf akzeptabel?
Das würde heißen, die UD-Pumpe leistet ca. -0.3 bar.
Die VTG Verstellung ging bis zum Anschlag im Leerlauf.

Danke euch & beste Grüße
Rob
 
Oben Unten