Zafira-Forum.de

Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, legen Sie ein kostenloses Benutzerkonto an, bzw. melden Sie sich in ihrem bestehenden Account an.

Anleitung Z18XE 1.8 Ventildeckel Dichtung wechseln

gamalulu

Aktives Mitglied
Registriert
06.08.2023
Beiträge
81
"Danke"
25
Zafira Modell
A
Motor (A)
Z18XE
Getriebe
5 Gang
So habe heute den sonnigen Tag ausgenutzt und mich an die Arbeit gemacht.

Die Präsentation kann gleichzeitig als Anleitung genutzt werden.

Ich arbeite gewissenhaft und ohne schweren Geburt. Daher ist meine Methode mit mehr Arbeit verbunden dafür aber ohne rumfrickeln.


1. Stecker zum Zündmodul abziehen
2. 5x 10 ner Außentorx lösen und das Zündmodul ausbauen.(nach lösen der Schrauben einfach nach oben ziehen)
3. Die 2 Schläuche zur Drosselklappe lösen und beiseite legen.

IMG_20240331_121323.jpg

IMG_20240331_121842.jpg

4. 10 Stück 10er Außentorx von der Deckel lösen.

IMG_20240331_121831.jpg


5. Den Stecker (Temperatursensor) vom Thermostatgehäuse (Zuerst den blauen Stift nach links ziehen)
6. Das Schlauch von der Thermostatgehäuse abziehen( Metallschelle lösen)
Auchtung !!! Hier kommt das Kühlwasser entgegen. Als Abhilfe habe ich einen kleinen Silikonschlauch genommen und sofort draufgesteckt.
Das andere Ende mit einem Clips abgesperrt. Somit braucht man das Kühlwasser nicht zu entleeren.

IMG_20240331_124928.jpg


7.Ansaugrohr vom Luftfilter zur Drosselklappe lösen. Dabei jeweils 2 Schellen mit 7 ner Nuss oder Kreuschlitzschrauber lösen
8. 10 er Außentorx Halterun Kühlmittelschlauch vom Thermostat zur Drosselklappe lösen.

IMG_20240331_125626.jpgIMG_20240331_125630.jpg



9. Kühlmittelschlauch samt Sensorkabel beiseite legen. Nun ist drumherum alles frei.
Bitte das mit dem Seil vergessen. Was man in Verzweiflung alles versucht :D
IMG_20240331_132128.jpg


10. schwierigste Teil ist nun den Deckel zu lösen. Es ist wie geschmolzen und lässt sich ohne weiteres nicht einfach lösen.
Nach dem ich 30 Minuten vergeblich alles versucht habe, bin ich dann fundig geworden.
Es ist ein Aluguß Deckel. Bitte kein Hammer oder Schraubendreher etc. zum aushebeln benutzen.
Meine Vermutung ,es gibt sogar ein extra Werkzeug dafür,Falls ich falsch liege korrigiert mich. Es exisiert an der Deckel 2x Kanten und direkt darunter am Zylinderblock ein freies Gewindeloch, Es muss ein Apparat dafür geben ?
Ich habe hier einfach ein Holzklotz genommen unter diese Kante gehalten und den Klotz auf die dicke Halterung am Block gestützt und mit einem Gummihammer paar Schläge abgeggeben und es hat schnell nachgegeben und der Decker war lose.
Durch hin und her schütteln lies sich den Deckel komplett entnehmen. Es war die erste GM Originaldichtung und überall porös und gerissen.

IMG_20240331_134020.jpgIMG_20240331_134029.jpgIMG_20240331_134013.jpg

12. Alte Dichtung rausnehmen. Deckel gründlich mit Benzin oder Bremsreiniger vom Öl reinigen.

IMG_20240331_134328.jpgIMG_20240331_134333.jpg
IMG_20240331_134440.jpgIMG_20240331_135506.jpg

13. Am Ventilblock die Dichtungsflächen gründlich mit Bremsreiniger reinigen. Dabei mit Lappen versuchen dass nicht viel Bremsreniger ins Motor gelingt.

IMG_20240331_144025.jpgIMG_20240331_152621.jpg


14. Neu Dichtung in die Gehäuse einseitzen. Man kann die Dichtung nicht falsherum einsetzen. Die Seite mit Noppen kommt in das Nut des Deckels. Da die Verbindungsstellen der Dichtung schmal waren habe ich hier zusätzlich mit Dichtmasse " Reinzosil" nachgebessert in dem ich etwas aufgetragen habe.
IMG_20240331_152951.jpgIMG_20240331_152955.jpgIMG_20240331_153001.jpg
IMG_20240331_153727.jpg

15. Auf der Zahnriemenseite muss man Dichtmasse verwenden. Bitte keine Dicke Wurst auftragen . Es gibt 4 x Ölbohrungen. Diese dürfen nicht verstopfen.

IMG_20240331_152626.jpgIMG_20240331_151809.jpgIMG_20240331_151801.jpg

IMG_20240331_153709.jpg




Wo ich grad dabei war habe ich die Zündkerzen geprüft und auch gereinigt.
IMG_20240331_160212.jpgIMG_20240331_161047.jpgIMG_20240331_161735.jpg

16.Deckel ohne Schnickschnack auflegen und die Schrauben mit der Hand erstmal nacheinander eindrehen. Danach mit ner Knarre in Kreuzmuster Handfest anziehen. Zum Schluss mit einem Drehmomentschlüssel 8 Nm anziehen. Alles andere in Umgekehrterweise zusammenbauen.

Viel Spass :freu:
 
Zuletzt bearbeitet:
Schöne Beschreibung.
Kunststoff Keile helfen beim anheben des Ventildeckels.
LINK


Gruß

D.U.
 
Danke für deine Anleitung!
Ich habe sie mal als eigenes Thema erstellt, so ist es etwas übersichtlicher
 
Zurück
Oben Unten