Zafira-Forum.de

Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, legen Sie ein kostenloses Benutzerkonto an, bzw. melden Sie sich in ihrem bestehenden Account an.

"Za4a Tuner's" Pampersbomber

Chris

gehört zum Inventar
Teammitglied
Administrator
Zafira-Club Mitglied
Registriert
20.08.2005
Beiträge
11.929
"Danke"
4.402
Platzhalter für eine Beschreibung mit Bildern ;)

Babu hat mich da indirekt mal wieder an was erinnert:

Also dann erstmal eine "Inhaltsliste" :D

Interieur :
  • JVC-KD DV 6601 "Giga MP3" fähiges DVD-Radio
  • FoliaTec Midnight-ProShape Scheibenfolien
  • OPC-Pedalset

Exterieur :
  • Frontlippe von Steinmetz
  • Sportspiegel (im M3-Look) von Steinmetz
  • Scheinwerferblenden von MLK (Hersteller = Mattig)
  • Heckleuchtenabdeckung von MLK (Hersteller = Mattig)
  • Seitenschweller eines Herstellers den ich aus Scham nicht nennen möchte :D
  • Dachkantenspoiler von Irmscher
  • Edition-Kühlergrill von Vauxhall
  • Seitenbegrenzungsleuchten von Hella
  • Chrom bedampfte Blinkerbirnen (vorne + hinten) von Osram
  • Heckscheibengravur (a lá Arschgeweih :) )

Motorraum :
  • INXX-Haubenlifte
  • in Wagenfarbe lackierte Motorhaubenabdeckung
  • in Starsilber lackierter Öldeckel

Fahrwerk :
  • blau lackierte Bremssättel

 
Zuletzt bearbeitet:

Chris

gehört zum Inventar
Teammitglied
Administrator
Zafira-Club Mitglied
Themenstarter
Registriert
20.08.2005
Beiträge
11.929
"Danke"
4.402
Mein "Tuning Outing"

Mein "Tuning-Outing" - oder "Wie ich zum Opel Zafira kam"

Schuld an allem ist wohl mein Dad :D
Er hatte eigentlich schon immer recht flotte Autos,
und wird sind öfters mal einfach über die Länder "geflogen".

Meine ersten eigenen "Erfahrungen" im Autofahren durfte ich auf dem 524td meines Dad's machen.
Als ich so etwa 15 war, durfte ich öfters mal auf dem Betriebsgelände eine Runde mit dem Auto drehen,
oder ihn einfach nur einparken. :D

Mit 18 durfte ich dann offiziell mit dem BMW fahren.
Unter der Woche hatte ich den Fiat Panda meiner Mum,
am Wochenende den BMW vom Dad.

Irgendwann viel dies meiner Oma auf, und dachte sich: "Der Bub braucht ein eigens Auto" :eek:
Für wenig Geld erstand sie von Ihrer Nachbarin einen noch weniger geldwerten Lada :???:
Der Wille war ja wirklich suuuuper, nur das Auto ....
- Verbrauch: 25 bis 30 Liter "Super verbleit" auf 100km
- Stoßdämpfer und Federn so im Arsch, das man nur allein fahren konnte (zu zweit schliffen die Reifen im Radhaus)
- und auch sonst .. na ja -> aber TÜV war nagelneu (wohl beim Polen gekauft)

Na ja, irgendwie war das Auto schon lustig ->
aber nach zwei Wochen => (endlich :D) Getriebeschaden,
das Auto durfte ohne großes Gemecker abgegeben werden ;)

Da man sich aber an den fahrbaren Untersatz sehr schnell gewöhnt,
hab ich mich (nachdem ich nun eine Lehre begonnen hatte) nach was neuem umgeschaut.

Der Typ (ein Arbeitskollege meines Dads) der den Lada "kaufte",
reparierte in der Freizeit Autos -> und zwar überwiegend Uno's.
Um bei einer eventuellen Reperatur des neuen Wagens jemand an der Hinterhand zu haben,
habe ich mich also nach einem Uno umgeschaut.
Meine Oma hat mir damals 5000 DM vorgestreckt ->
und ich bin in der Nachbarstadt fündig geworden:

Ein knallgelber Fiat Uno turbo i.e.

Das Auto war einfach perfekt,
der Preis stimmte -> also wurde er gekauft!
Da der Wagen vom Vorbesitzer schon "veredelt" wurde,
musste ich eigentlich nichts mehr machen.
Lediglich eine HiFi-Anlage wanderte in den Kofferaum!

So gurkte ich dann 4 Jahre (OHNE Probleme, mal von den ständigen Polizeikontrollen abgesehen) durch die Lande,
bis ich einfach mal etwas größeres wollte.

Ein Caravan war mir zu bullig -> ein Stufenheck zu langweilig.
Irgendwann hab ich dann mal einen A-Vectra CC gesehen ->
und der hat mir eigentlich ganz gut gefallen.
Also wurden die Kleinanzeigen durchsucht,
aber in meiner Preisvorstellung gabe es einfach nicht das wahre!
Die Kisten waren entweder zu alt, oder hatten keine Ausstattung.
Meine damalige Freundin hat dann in der Zeitung eine Spalte weiter links geschaut =>
und einen schönen Calibra 16V entdeckt.
Na ja, Calibra wollte ich ja eigentlich nicht, aber die Form ist ja ähnlich ->
also hab ich die Fahrt angetreten und bin die 250 km zum Standort des Wagens gefahren.

Nach der Probefahrt war klar => der muss es sein.
Nachdem rund "vierzehntausend DM-Stücke" den Besitzer gewechselt hatten,
wurde auch im Fahrzeugbrief des Calibras ein neuer Besitzer vermerkt! :D

Der Wagen war absolut Serie, nichts verbaut, nichts geändert,
aber die Maschine hatte einfach POWER :ROFLMAO:
Eigentlich wollte ich an dem Wagen nichts ändern,
einfach nur fahren und genießen ....

Nach einem halben Jahr hat sich das Keramikgewebe des Kat's aufgelöst,
und mir so den kompletten Auspuff verstopft.
Der freundliche wollte für den KAT und Auspuff stolze 2200 Euro haben =>
was mir entschieden zu viel war.
Also hab ich mal die Zubehörkataloge gewälzt,
und so dann einen Edelstahl-Rennkat sowie eine Edelstahl-Gruppe A-Anlage für 1600,- an Land gezogen.

Na ja, jetzt war der Bann des "in Serie-Fahrens" auch schon gebrochen ->
also kamen nach und nach ein paar Teile an Board:
- Alufelgen mit 225'er Reifen
- Zusatzinstrumente für Öltemp und Druck
- ein digitaler Fahrradtacho
- neue Hifi
- Federn
- Inneraumlackierung
- Airbrush
- Scheibengravur
- ...

Als mir der Calibra dann rigendwann unterm Arsch weg zu rosten drohte,
stand ich vor der Entscheidung "Verkaufen <-> Ausschalchten <-> Neuaufbau"
Ich habe mich dann für letzteres Entschieden,
dies aber nicht selbst in die Hand genommen.
Ein freundlicher Lackierer hat mir die kompletten Radläufe per hand gedengelt,
eingeschweißt und dann das ehemals magmarote Auto in Audi's "Nogaroblau" (Rs2-blau) gehült.

Jetzt machte das fahren wieder Spaß =>
allerdings nur im Sommer!
Als dann die eigene Familie wuchs, war der Calibra als Lastesel einfach ungeeignet.
So wurde ein Alltagsauto angeschafft -> ein B-Omega Caravan 2,5V6 :D
Unser letztes Erspartes wurde in die Anschaffung für die gebrauchte Schüssel investiert,
was aber leider ein "Griff ins Kloh war" :(
Der Omega entpuppte sich als "Spardose", denn ständig war was kaputt!
Zu Guter letzt riss dann nach einem Jahr der Zahnriemen =>
und das Ende des Autos war besiegelt!

Was nun?
Wieder einen Gebrauchten?
Lieber was neues?
Was überhaupt?

Da wir im Opel Club sind, wir somit also auf diese Fahrzeuge einen netten Rabbat bekommen,
haben wir uns mit "unserem" Verkäufer zusammengesetzt =>
und uns den Zafira angschaut.
Das Angebot welches wir bekamen konnten wir beim Besten Willen nicht ausschlagen =>
und so haben wir uns einen neuen Zafira gekauft.

Das dieser nicht Serie blieb => das versteht sich von selbst :ROFLMAO:
Aber das, das erzähle ich Euch ein ander mal ;)
 

d-box

der "VANsinnige"
Boardunterstützer
Zafira-Club Mitglied
Registriert
16.10.2005
Beiträge
2.579
"Danke"
915
Zafira Modell
A
Motor (A)
Z20LET
Getriebe
5 Gang
hehe, tolles "outing".

jetzt nur noch den "platzhalter" mit fotos speisen :D .
 

Sven

Electrohippie
Registriert
26.08.2005
Beiträge
15
"Danke"
27
Klasse Storry Chris ;) ich kann dir richtig nachfühlen :D
 
Oben Unten